Internat Eilean b {color:#000000; font-size: 8pt;Font-Family: Verdana} i {color:#000000; font-size: 8pt;text-decoration: none ; letter-spacing: 2px;} u {color: #000000; letter-spacing: 2px; BORDER-BOTTOM: #20514F 1px dashed} s {color: #000000; letter-spacing: 2px;font-size: 8pt;font-family: Verdana;} p {color: #000000; letter-spacing: 2px;font-size: 7pt;font-family: Verdana;} ">
Land der Mythen

Deine Nerven liegen blank, erst dieser Flug bis nach Edinburgh und nun sitzt du seit Stunden in diesem Taxi, das nach Mottenkugeln stinkt.
Was reitet dich eigentlich nur dazu ausgerechnet hier ins Internat zu wollen?
Oder vielleicht eher, warum schicken dich deine Eltern in diese Pampa von Land?
Du kurbelst das kleine Seitenfenster herunter, in der Hoffnung irgendetwas durch den dichten Nebel zu sehen. Aber außer schemenhaften Schatten erkennst du nichts. Mit einem leisen Seufzen lässt du dich zurückfallen, schließt die Augen. Es gibt schließlich nichts zu sehen, also kannst du die Zeit auch ausnutzen und schlafen, dein Gesicht bleibt dem heruntergekurbelten Fenster zugewandt, um diesen Polstergeruch aus der Nase zu bekommen.

Du wachst auf, musst blinzeln... träumst du oder scheint hier wirklich mal die Sonne? Du schiebst den Ärmel deines Pullovers hoch und kneifst dich kräftig in den Arm. Du verziehst das Gesicht, als der Schmerz durch deinen Körper zuckt.
Gut du träumst also nicht.
Weite, grüne Hügel erstrecken sich über das Land, geteilt durch kleine Torfmauer. Hier und dort siehst du verstreut ein paar Hinterlassenschaften der Geschichte: eine fast verfallene Kirche, dann aber auch Zeichen der Kelten...
Der Wagen hält an. Du bist doch noch nicht schon da, oder?
Du kannst dir ein Lachen nicht verkneifen, als du über die Schulter des Taxifahrers blickst und zwei große rothaarige Hintern siehst. Hochlandrinder! Du beobachtest die Szene amüsiert, als der Fahrer ständig auf die Hupe einschlägst und die beiden Tiere ihren Nachmittagsspaziergang in aller Ruhe fortsetzen und sich ihre Becken sichtbar bewegt, als würde irgendwer, vor dir herstolzieren, darauf bedacht dass du genau auf ihre Hüften schaust. So geht es nur im Schritttempo voran, gut nun geht es zwar nicht so schnell voran, aber das Schauspiel ist einfach amüsant... es war schon eigenartig, bei dir zu Hause dürfen die Kühe schließlich nicht in Ruhe auf der Straße schlendern.

Vielleicht war dieses Land doch nicht so schlecht, wie du zu Anfang der Fahrt gedacht hast. Und wenn du es dir genauer durch den Kopf gehen lässt. Vielleicht siehst du sogar Nessie, für was stand das Internat schließlich direkt am See des weltbekannten Ungetüms, das nur manchmal auftauchte.

Ein Land mit Gegensätzen!
Ein Land voller Geheimnisse und Mythen!
Kannst du dich in den rauen Scharm Schottlands verlieben?
Oder die Faszination der Schotten teilen?

Sei willkommen in den alten Gemäuern von Eilean Donan Castle.
Und lass dich vom Schlossgespenst nicht vertreiben.

Main

Startseite
Regeln
Rechtliches
Impressum

About

Storyline
Stundenplan
Lehrerauflistung

Links

Forum
Partner

Credits

Design by Mizu-chan
Gratis bloggen bei
myblog.de